aufBAUtraining

Vor 10 Jahren mit einem ersten Versuch grandios gescheitert, dürfte die aktuelle Initiative eines betrieblichen Fitnessraums von mehr Erfolg gekrönt sein.

Damalige Fehler – der Unterschied zwischen Bewegungsraum und Besenkammer war nicht klar erkennbar und die Aktion war von oben herab aufs Auge gedrückt.

Jetzt – Initiative aus der Mannschaft und der Raum superprofessionell ausgestattet.
Sogar periodische Unterstützung durch Fitnesscoaches wurde organisiert.

Bravo!
Viel Spass bei der Xundheitsvorsorge.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


ADRESS LIST

EBSTER HOLDING