Alle Ebster Bereiche
Bischofshofen 2.0

21. Mai. 2019

Bischofshofen 2.0

Im Pongau beginnt die Zukunft

Das Jahr 2019 wird wohl in die Unternehmensgeschichte als Meilenstein eingehen.
Nachdem die Gesellschafter Ende 2018 zu einer vertraglichen Lösung über den Firmenverkauf gekommen sind, werden aktuell die Weichen gestellt.

Das Bauhofgelände wird zu 65% zukünftig von der Fa. Stummer gepachtet, eine neue (riesige) Montagehalle mit kleinem Bürotrakt ist bereits gewerblich genehmigt.
Unsere operative Tätigkeit wird auf der Boschseite westseitig passieren, ein architektonisch hochwertiges Gebäude ist gerade in Planung.

Die parallel verlaufenden gesellschaftsrechtlichen Änderungen innerhalb der Ebster-Gruppe sind auch sehr weitreichend und erfordern viel Kopfarbeit.

Am Freitag war es dann soweit – wir riefen alle Mitarbeiter zur Aufriss-, falsch, Abrissparty. Gut 65 sind uns gefolgt.
Bei Sonnenschein und lässigem Ambiente, alles perfekt von Maria Chromecek und Christian Zoder inszeniert, gab es ein paar historische Schmankerl von Heinz Meilinger, Hermann Anzengruber und natürlich Matthias Gsenger.
39 Jahre bestand das alte Bürogebäude, die Hallen sind schon viel älter. Weichen muss alles, da das neue Gesamtkonzept alles auf den Kopf stellt.

Bevor es ans Eingemachte ging, stärkten sich alle bei der Grillerei des Weber Originalstores, kurz unsere langjährigen Partner, Andrea und Patrick Zwolle.
Das Fleisch hat erstmalig unser Partner im Projekt „Lungaugold“, Hannes Hönegger, beigebracht.

Der große Moment, auf den Hans Reichholf schon jahrelang gewartet hatte, Showdown um 17.00!
Im großen Abbruchbagger konnte er zeigen, dass er auch bei der Gerätebedienung Bestnoten bekommt. Starke Leistung!
Robi Kreuzer, unser Spezialist für den Tiefbau, war beeindruckt, aber er ließ sich die Chance auch nicht entgehen. Ja, so geht es, wenn man das den ganzen Tag macht.
Er hat die Halle in wenigen Minuten flachgelegt.

Der symbolische Start ist passiert, im kommenden Jahr werden wir davon noch mehr hören.