Let´s get digital….

Digital

…digital, we wanna get digital

Die Jungen kennen den (etwas abgeänderten) Hammer von Olivia Newton John sehr wahrscheinlich nicht mehr. Aber für meinesgleichen war der Song ein Teil der Jugend. Damals, wo die Musik noch geil war, gell.

Auf unserem Weg ins digitale Zeitalter ist er mir ins Ohr gesprungen. Wir sind mittendrin in der Transformation.
Die dezentrale Zeiterfassung läuft, die Finanzbuchhaltung ist auf unser neues System umgestellt. Warenwirtschaft wird bereits professionell erfasst und jetzt geht es los mit den CRM-Modulen (Costumer Relationship Management). Nebenbei wurde noch die neue Voice over IP (VOIP) Telefonanlage aufgestellt, die auch noch für Stirnrunzeln gesorgt hat.

CRM ist nicht nur eine Datenbank zur Verwaltung von Kundendaten, das geht viel weiter. Da geht es um professionelle Verbindungen zwischen Finanzbuchhaltung, Network und Kundenbetreuung, Schriftverkehr und Dokumentation.

Bei all diesen Prozessen gilt natürlich zu prüfen, was uns weiterbringt bzw. wo endet die Effizienzsteigerung, wann beginnt die Bürokratie?

Jedoch will ich nicht zu sehr ins Detail gehen, was den reinen Prozess der Digitalisierung betrifft. Viel mehr möchte ich denen danken, die damit massiv gefordert werden.

Seien es Gabi Schwaiger und Tanja Ebster, die massiv in der Lohnverrechnung gefordert werden (dort passiert das meiste, die Stundeneingaben werden durch die Partien bzw. Mitarbeiter selbst eingegeben – die damit einhergehende Unsicherheit erklärt sich von selbst) oder das gesamte Team der Finanzbuchhaltung, die komplett neue Strukturen implementiert bekommen.

Veränderung bedeutet für Menschen immer Unsicherheit. Aus dieser Transformation und dem temporär erhöhten Arbeitsvolumen entsteht meist aber mehr Effizienz und eine langfristige Erleichterung im Alltag. An das muss man fest glauben.

Sollten aber Fehlentwicklungen erkennbar sein –  nicht alles, was neu ist, muss auch gut sein – dann bitte ich aber auch um offene und konstruktive Kritik. Sollte klar sein, ist es aber oft nicht.

Also, ich wünsche allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg und gute Nerven, wenn es dann und wann einmal nicht so lustig ist.

Tanzt dann einfach eine Runde zu „Let´s get physical, physical,…..“

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


ADRESS LIST

EBSTER HOLDING