TRANSPARENZ

Transparenz

Gemma bisserl Covid-Förderung schauen

Mir fällt gerade auf – die letzten Titel des Blogs deuten mehr auf irgendeinen skandinavischen Krimi hin, aber heute geht es um andere Leichen im Keller.

Da werden wohl etliche Empfänger letzte Woche Schweißperlen auf der Stirn gehabt haben. Überall wurden auf der Transparenzdatenbank Namen eingegeben, um die Covid-Förderungen in exakter Höhe auszuspucken.

Ja, Transparenz ist gut, aber eben nur, wenn es einen selbst nicht betrifft.

Aber ich breche jetzt eine Lanze für die Geförderten. Die sind zu kategorisieren, diejenigen, die dazu stehen und die anderen, die ein Geheimnis daraus machen oder über die Höhe vorsätzlich unwahr bleiben.

Erstere haben meine volle Unterstützung, es gehören immer zwei dazu. Ein vollkommen von ökonomischen Kenntnissen befreites Ministerium, das ausschüttet und eben der Empfänger, der schaut, dass er den maximalen Vorteil erlangt.

Die anderen fallen meist mit einer weiteren Kategorie zusammen, denen, die das ohnehin hirnrissige System noch durch unwahre und betrügerische Angaben ausgenutzt haben. Auch wir als Vermieter haben sehr oft zu hören bekommen, dass von Mietern keine oder weniger Förderung erhalten wurden. Die Datenbank erzählt uns jetzt andere Geschichten. Lügen tun eh alle, aber die Intelligenten lassen sich dabei wenigstens nicht erwischen .

Für diese volkswirtschaftlichen Räuber habe ich kein Verständnis. Ich hoffe, dass hier noch ordentlich aufgeräumt wird, der Glaube daran fehlt mir.

Ganze Branchen haben hier abgesahnt, auch Industrie- u. Produktionssektoren, die uns derzeit Preissteigerungen aufs Auge drücken bzw. hohe Preise stabil halten wollen und damit aus Covid doppelten Profit herausholen. Kalkulatorisch detaillierte Begründungen werden nicht geliefert.

Aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Jetzt könnte man noch weiter nachdenken, über Teuerungsprämien, Klimabonus, Energiepreissubventionen und andere Blödheiten, die die Regierung vorbereitet. Hat sich irgendwer schon Gedanken gemacht, wer das eigentlich zurückzahlen wird? Aber die politische Halbwertszeit liegt zwischen 4 und 6 Jahren, länger braucht sich aktuell keiner verantworten.

Und wer jetzt meint, der Ebster sichert sich jetzt nur ab, weil er auch abgeräumt hat, der tippe bitte den Namen Ebster ein (nota bene – wir haben nichts mit dem Baumarkt zu tun….)…..

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


ADRESS LIST

EBSTER HOLDING