Auf UNS

EbsterHakerl

Ich hatte heuer viele emotionale Momente, einer davon wohl ziemlich am Schluss.
20 Jahre ist es her, dass ich in diesen Betrieb eingestiegen bin. Flankiert von Hias Thalhamer, Cilli Dröscher in Henndorf bzw. Gabi Schwaiger, Heinz Meilinger, Hias Gsenger, Hermann Anzengruber und dem unvergessenen Heli Stifter in Bischofshofen, grün hinter den Ohrwascheln, aber schnell im Begreifen. Tausende Fehler später sind wir gefühlte tausend Jahre weiter. Bau, Holzbau, Viktoriagruppe, Immobiliengesellschaften und eine doppelt so große Mannschaft haben auch die Verantwortung wachsen lassen.

Gottseidank sind auch viele gute Manager und Talente herangebildet worden, die diese Challenge mit mir gemeinsam bewältigen.
Verzeihung, wenn ich nicht alle aufzähle, aber das sprengt den Rahmen.

Was mir bei den Baustellenbesuchen der letzten Tage aufgefallen ist, von den Polieren meiner Anfänge ist ausnahmslos keiner mehr da.
Poliergiganten wie Davare, Deutinger, Müllner, Zoder sind Geschichte. Jetzt heißen sie Deutinger (junior), Rieger, Lord, Gimpl, Pichler (Enkel von Davare), Kendlbacher, Ellenhuber, Dorfer, Krallinger, Wieland und Stepanovic.

Und jetzt zurück zu diesem Moment – ich wusste zwar, dass irgendeine Aktion vorbereitet wird, habe das aber erst in letzter Sekunde mit meinem Jubiläum in Zusammenhang gebracht.
Ein Kurzfilm mit dem Titel, angelehnt an Andreas Bourani, „Auf dich!“. Mitwirkende, so gut wie alle Mitarbeiter, auch der Regisseur und Kameramann ein alter Bekannter, Philipp Habring.

Gemein – das hat bei mir mehr als feuchte Augen bewirkt.
In diesen Momenten wird einem der Wert dieser Aufgabe bewusst, auch die Berufung ist dann klar definiert. Unternehmen aufbauen, gemeinsam mit anderen leiten und Menschen interessante Aufgaben und Arbeitsplätze geben. Das ist mein USP.

Ich bedanke mich auf diesem Wege für dieses Werk, das unvergänglich ist. Spielt es bitte in 70 Jahren auf meinem Sterbebett ab… 🙂
Und auf jeden Fall mit Ton, vielleicht höre ich da eh nicht mehr so gut……n.b. gottseidank verdienen wir unser Geld mit Bauen 😉

In Erwartung der kommenden 20 Jahre möchte ich einen Spruch von Ludwig von Mises zitieren, den jeder kennt, der mein Büro ab und an betritt.

„Die Funktion, die den wahren Unternehmer auszeichnet, liegt darin, auf eigene Verantwortung das Vermögen der Menschen zu mehren, höhere Ziele besser und Ressourcen schonender zu erreichen, nicht bloß Mittel als Selbstzweck anzuhäufen“

Das sagt schon viel über das kommende Programm aus. An diesem Spruch werde ich mich messen lassen.
Ich lade euch ein, diesen spannenden Weg mitzukommen.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


ADRESS LIST

EBSTER HOLDING